Pressemitteilung

OVHcloud öffnet Startup-Programm auch für Scaleups

2020
Pressemitteilung
Deutschland

corporate

Köln, 28. September 2020 – OVHcloud, der führende europäische Cloud-Anbieter, stellt eine Neuauflage seines Förderprogramm für Startups und Scaleups vor. Das 2015 gestartete Startup-Programm von OVHcloud hat bereits mehr als 1.800 junge Unternehmen weltweit mit einer Investitionssumme von mehr als sechs Millionen Euro in Form von Infrastrukturkrediten und Entwicklungsunterstützung gefördert. Zum Beginn des neuen Semesters an den Universitäten bekräftigt der Anbieter sein Engagement für die Unterstützung junger Unternehmen, die die Cloud in den Mittelpunkt ihres Geschäftsmodells stellen.

„Wir glauben, dass Startups eine Brücke in die Zukunft sind. Sie verkörpern Innovationsgeist und werden mit der zunehmenden Verbreitung digitaler Technologie in der Gesellschaft ein wichtiger Jobmotor sein. Die Aufgabe des Startup-Programms von OVHcloud besteht darin, Innovation zu unterstützen und zur wirtschaftlichen Dynamik beizutragen, indem es jungen und mutigen Unternehmen hilft, sich in einem Ökosystem des Vertrauens zu entwickeln“, erklärt Falk Weinreich, Geschäftsführer OVHcloud Deutschland.

Gezielte Unterstützung für Startups und Scaleups

Um junge Unternehmen mit Cloud-Fokus zu unterstützen, hat OVHcloud ein auf zwölf Monate angelegtes Programm entworfen, das sowohl an die Bedürfnisse von Startups als auch von Scaleups angepasst ist:

„Die meisten Startups beginnen mit einer guten Idee und dem Ziel, ein Problem zu lösen. Trotzdem stellt es sich für viele als schwierig heraus, langfristigen Erfolg sicherzustellen“, sagt Kristof Herrmann, Full Stack Developer beim deutschen Startup Senseering. „Die Förderung im OVHcloud Startup-Programm hat uns ermöglicht, unsere digitale Plattform zu verbessern, wichtige Meilensteine für uns als junges Unternehmen zu erreichen und wichtige Kontakte für die Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells zu knüpfen.“

OVHcloud möchte in den nächsten zwölf Monaten bis zu 500 Startups unterstützen. Dazu wird das Team um Malgorzata Ratajska-Grandin, der Leiterin des Programms, international um Experten verstärkt, die sich der Unterstützung von Startups widmen – auch in Deutschland.

Ein erstes Sprungbrett zum Erfolg

Das Programm zielt darauf ab, dass sich die Start- und Scaleups durch ihre eigenen Entscheidungen weiterentwickeln. Deshalb folgt es den gleichen Regeln wie OVHcloud selbst und wendet das Konzept der „SMART“-Cloud an: S – einfach (simple) zu bedienen, M – multilokal, A – erschwinglich (accessible), R – reversibel und T – transparent. Die offene Technologie von OVHcloud wird den am Programm teilnehmenden Unternehmen ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt, um ihr Geschäft und ihr Wachstum zu beschleunigen.

OVHcloud beteiligt sich dabei nicht am Kapital der Startups und verpflichtet sie auch nicht dazu, die Infrastruktur des Anbieters nach Ablauf des zwölfmonatigen Förderprogramms weiter zu nutzen. OVHcloud fungiert in erster Linie als Vermittler, der für die Startups wichtige Kontakte herstellt – beispielsweise zu IP- und Finanzierungsexperten, Inkubatoren oder Risikokapitalfirmen – und die Infrastruktur als Basis ihres Geschäftsmodells bereitstellt. Dieses unverbindliche Modell garantiert jedem Startup Reversibilität, Interoperabilität und die Kontrolle über seine Daten.

Nach dem Durchlauf des Programms können die teilnehmenden Organisationen OVHcloud-Infrastrukturen weiter zu nutzen, wenn sie es möchten, und haben die Möglichkeit, auch die Open Trusted Cloud, das Ökosystem des Unternehmens aus SaaS- und PaaS-Diensten, zu integrieren.

Weitere Informationen zum OVHcloud Startup-Programm und Beitrittsmöglichkeiten finden Sie unter: startup.ovhcloud.com/de/

Ein internationaler Startup-Wettbewerb findet im November anlässlich der OVHcloud Ecosystem Experience, dem neuen virtuellen Event des Cloud-Anbieters, statt. Noch bis zum 4. Oktober 2020 können sich Startups hier anmelden: https://ecosystemexperience.ovhcloud.com/en/pitch-contest/

Über OVHcloud

OVHcloud ist ein globaler und führender europäischer Cloud-Anbieter, der 400.000 Server in 31 eigenen Rechenzentren auf 4 Kontinenten betreibt. Seit 20 Jahren nutzt das Unternehmen ein integriertes Modell, das die vollständige Kontrolle über die Wertschöpfungskette sichert – von der Entwicklung der eigenen Server über die Verwaltung der eigenen Rechenzentren bis hin zur Orchestrierung des eigenen Glasfasernetzwerks. Dieser einzigartige Ansatz ermöglicht es OVHcloud, vollkommen unabhängig, das gesamte Anwendungsspektrum für 1,5 Millionen Kunden in mehr als 130 Ländern abzudecken. OVHcloud bietet Kunden Lösungen der neuesten Generation, die hohe Leistung, transparente Preise und vollständige Datenhoheit miteinander verbinden, um ihr ungehindertes Wachstum zu unterstützen.

Pressekontakt OVHcloud:
FleishmanHillard Germany GmbH
Stephan Ester / Sebastian Kronenberg
Tel.: +49-69-405702-521 / +49-211-54-087-722
E-Mail: OVH-Presse@fleishman.com