Die Umweltfolgen bei jedem Schritt mitgedacht

Als globaler Anbieter von IT-Infrastruktur bauen wir unsere Server und Rechenzentren selbst.
Mit unseren Lieferanten verbindet uns eine enge und langjährige Zusammenarbeit. Das gleiche gilt für die führenden Technologieunternehmen im Ökosystem. Auf dieser Basis optimieren wir unsere Industrialisierungsprozesse und denken bei jeder Etappe die ökologische Seite mit.

Umdenken und handeln: Unsere Ingenieure arbeiten bereits an den nächsten Cloud-Technologien. Bei OVHcloud sind wir uns der Auswirkungen unseres Handelns bewusst. Deshalb bieten wir erschwingliche und leicht zugängliche Lösungen an, die außer Geld auch CO2 einsparen. Wir wählen jede Komponente mit Bedacht, durchlaufen jede Fertigungsstufe gründlich und gehen auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein. So entsteht die nächste und maximal nachhaltige Generation von IT-Diensten.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Technologielieferanten gehen wir Themen der Stabilität, Leistung, Effizienz und Nachhaltigkeit an. Im Rahmen unserer Verpflichtungen können wir unsere gesamten Umweltauswirkungen genau beziffern: die Menge an Treibhausgasemissionen (THG), Energie, Wasser, Abfall und auch in Bezug auf die Logistik.

Die wichtigsten Umweltindikatoren 2021

Power Usage Effectiveness

PUE misst die Energieeffizienz von Rechenzentren. Der ideale PUE-Wert eines effizienten Rechenzentrums ist 1.

Water Usage Effectiveness

WUE misst den Wasserverbrauch in einem Rechenzentrum. Der Durchschnitt liegt zwischen 0,24 und 1,8 l/KWh.

Carbon Usage Effectiveness

CUE misst die CO2-Emissionen des Rechenzentrums im Verhältnis zum Energieverbrauch.

Renewable Energy Factor

REF misst den Anteil erneuerbarer Energien in unseren Rechenzentren.

Verhältnis wiederverwendeter Komponenten

Dieser Wert gibt an, dass aus 100 Komponenten 34 wiederverwendet sind.

Wir reduzieren unsere Emissionen - ein entscheidender Schritt...

Im Rahmen unserer Umweltstrategie verfolgen wir für die kommenden Jahre ehrgeizige Ziele. Wir wissen um die Umweltauswirkungen der digitalen Welt. Deshalb senken wir diese Folgen (komprimierbare Emissionen) in jeder Phase des Lebenszyklus unserer Server beständig weiter.

Erneuerbare Energien

100% erneuerbare Energie bis 2025 (78% im Jahr 2021)

Lebensdauer

Wir steigern die Lebensdauer unserer Server durch ihren erneuten Einsatz in eigenen Produktreihen. Gleichzeitig erhöhen wir den Anteil wiederverwerteter Komponenten, 34% im Jahr 2021.

Messbare Nachhaltigkeit

Anhand internationaler Indikatoren wie PUE, WUE und CUE überwachen wir unsere Effizienz und teilen diese Ergebnisse.

Logistik

Verpflichtung zu CO2-armem Binnenfrachtverkehr

Abfallwirtschaft

Bis 2025 soll kein Abfall aus unseren Produktionszentren mehr auf Mülldeponien landen.

Hin zur CO2-Neutralität

Es wird jedoch nicht reichen, allein unsere Auswirkungen zu reduzieren. Wir gehen noch einen Schritt weiter Richtung Null Nettoemissionen. Dies sind die wichtigsten Verpflichtungen dabei:

Zertifizierungen

Standard-Zertifizierungen wie ISO 50001 (Energiemanagement) und ISO 14001 (Umweltmanagement)

CO2-Abscheidung

Ein verpflichtendes Programm zur CO2-Abscheidung, das den Geltungsbereichen 1 & 2 bis 2025 und allen drei Bereichen (scopes) bis 2030 entspricht: ein Schritt in Richtung null Nettoemissionen („NetZero“).

Kundenorientierung

Bis 2025 wollen wir unseren Kunden ein Monitoring des Energieeinsatzes aller unserer Cloud-Dienste in Echtzeit bieten, einschließlich der virtuellen Maschinen (VM) der Public Cloud.

Unsere letzten Berichte

271.88 KB pdf
01.02.2020

Einblicke in die CO2-Bilanz für das Geschäftsjahr 2020

Dieses Dokument enthält einen Auszug aus unserer letzten CO2-Bilanz für das Geschäftsjahr 2020.

2.42 MB pdf
01.02.2022

Umweltstrategie

Diese Umweltstrategie gibt nun dem einen Rahmen, was ohnehin in der DNA von OVHcloud verankert ist: Nachhaltigkeit

789.03 KB pdf
18.10.2021

Energiestrategie

OVHcloud verpflichtet sich zu effizienterem Energiemanagement durch in einen kontinuierlichen Optimierungsprozess für unsere Rechenzentren auf der ganzen Welt.

Umwelt

2021: Climate Neutral Data Center Pact

Im Januar 2021 hat OVHcloud an der Einführung des Climate Neutral Data Center Pact teilgenommen. Von Anfang an hat die Europäische Kommission diesen Pakt unterstützt. Diese wichtige Initiative soll die Klimaneutralität der Rechenzentren bis 2030 gewährleisten.

 

Betreiber von Rechenzentren und Berufsverbände haben sich dem „European Green Deal“ verpflichtet und somit zu den ehrgeizigen Klimaschutzzielen des Klimagesetzes. Dabei gilt es, die Vorteile von Technologie und Digitalisierung zu nutzen, um Europa bis 2050 klimaneutral zu machen.

Rechenzentren sollen integraler Bestandteil der nachhaltigen Zukunft Europas sein. Deshalb verständigen sich Betreiber und Wirtschaftsverbände auf Maßnahmen, damit sie bis 2030 klimaneutral werden.

VMware Zero Carbon Committed Initiative

OVHcloud ist stolz darauf, Teil der Zero Carbon Committed Initiative von VMware zu sein. Ziel dieser Initiative ist es, die CO2-Bilanz des Betriebs von Rechenzentren zu reduzieren. Dazu sollen IT-Infrastrukturen effizient und mit erneuerbaren Energien genutzt werden. Diese Initiative erkennt OVHcloud als zuverlässigen Partner für Nachhaltigkeit an, der strukturierte Ziele zur Dekarbonisierung hat. OVHcloud senkt weltweit die Auswirkungen der eigenen digitalen Aktivitäten.