Pressemitteilung

OVHcloud feiert 20-jähriges Jubiläum seiner innovativen Wasserkühlungstechnik in Rechenzentren

2023
Pressemitteilung

OVHcloud, der führende europäische Cloudanbieter, blickt in diesem Monat auf 20 Jahre innovative Wasserkühlungstechnik in seinen Rechenzentren zurück. OVHcloud betreibt weltweit 34 Rechenzentren mit mehr als 450.000 Servern und ist seit langem Vorreiter eines nachhaltigen Ansatzes, bei dem die Kühlung im eigenen Haus für energieeffiziente Rechenzentren entwickelt wurde.  

Pionierarbeit bei der Wasserkühlung im Rechenzentrum

Bereits seit 2003 entwickelt, verwendet und verfeinert OVHcloud ein flüssigkeitsgekühltes System zur Ableitung der Abwärme, die von energieintensiven Komponenten in Servern, insbesondere den Prozessoren (CPU und GPU), abgegeben wird. Von der Pumpstation bis zu den Wasserblöcken, die in direktem Kontakt mit den Chips stehen, findet die Wärme ihren Weg aus dem Rechenzentrum und wird vom Wasser zur endgültigen Ableitung durch optimierte Trockenkühler transportiert. Durch den geringeren Wärmewiderstand von Wasser im Vergleich zur Luftkühlung und ohne den Einsatz jeglicher Art von Kältetechnik hat OVHcloud seine Kühltechniken konsequent verfeinert, um branchenführende Werte bei der Stromverbrauchseffizienz (PUE) und Wassernutzungseffizienz (WUE) pro Rechenzentrum zu erreichen.

Kontinuierliche Innovation für branchenweit führende Indizes

Die Wasserkühlungstechniken von OVHcloud entsprechen den neuesten Trends in der Chipherstellung und kühlen moderne Prozessoren mit hohen thermischen Hüllkurven (TDP) effizient. OVHcloud verbessert die hauseigene Technologie kontinuierlich und hat für seine jüngsten Rechenzentren ein Delta T = 20K gewählt [1]. Dieser Parameter, der den Temperaturunterschied zwischen dem in das Rechenzentrum eintretenden und dem aus dem Rechenzentrum austretenden Wasser angibt, ist für die Wassereffizienz von entscheidender Bedeutung und führt dazu, dass der WUE-Wert der Gruppe unter 0,2 l/kWh liegt. Dies entspricht einem Glas Wasser, um einen Server über 10 Betriebsstunden zu kühlen. Zum Vergleich: der durchschnittliche WUE-Wert in der Cloud-Branche liegt bei 1,8 l/kWh [2]. Auch der durchschnittliche PUE-Wert von OVHcloud lag im Jahr 2022 mit 1,28 unter dem Branchendurchschnitt von 1,55 [3]. Diese Effizienzindizes für den Wasser- und Stromverbrauch bilden die Grundlage für die Einhaltung zukünftiger Zertifizierungen.

Ein nachhaltiges Industriemodell nach Prinzipien der Kreislaufwirtschaft

Das Herzstück der zwanzigjährigen Innovation zum Aufbau einer nachhaltigen Cloud sind die Fabriken von OVHcloud in Croix, Frankreich, und Beauharnois, Kanada. Sie ermöglichen OVHcloud die vollständige Kontrolle über das Design und die Produktion der Server mit erheblichen Vorteilen in Bezug auf Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit. Dieses vertikal integrierte Modell ist Teil eines kurzen, zirkulären Herstellungskreislaufs, bei dem 100 Prozent der Server nach der Nutzung demontiert werden, durch umfangreiche Tests Komponenten für die Wiederverwendung bereitstellen und somit zur Verlängerung des gesamten Lebenszyklus der Hardware beitragen. Dadurch erreichen die Server von OVHcloud eine Betriebsdauer von mindestens fünf Jahren. OVHcloud wendet seinen zirkulären Ansatz auch auf die Standorte der Rechenzentren an, indem vorhandene Gebäude saniert werden, anstatt neue zu bauen. Die Kunden profitieren direkt von der verlängerten Lebensdauer der Komponenten und Gebäude, da sie ihren eigenen CO2-Fußabdruck optimieren.

Ehrgeizige Nachhaltigkeitsverpflichtungen

Als Innovationsvorreiter im Bereich umweltfreundlicher Kühlsysteme hat sich OVHcloud folgende Ziele gesetzt:

  • 100 Prozent erneuerbare Energiequellen bis 2025
  • Beitrag zu Global Net-Zero für Scope 1 und 2 bis 2025
  • Beitrag zu Global Net-Zero für den gesamten Scope bis 2030
  • Keine Deponieabfälle bis 2025 (bei konstanter geografischer Abdeckung und einschließlich Abfall aus OVHcloud-Prozessen) 

In den kommenden Wochen wird OVHcloud einen CO2-Rechner bereitstellen, der direkt von seiner Plattform aus zugänglich ist, um den Kunden einen Überblick über ihren tatsächlichen CO2-Fußabdruck ihrer Cloud-IT zu geben.

Weiterführende Links

 

[1] Understanding OVHcloud’s data centres: how Delta T helps with water efficiency

[2] Quelle: US Department of Energy

[3] Quelle: Uptime Institute

Über OVHcloud

OVHcloud ist ein globaler und führender europäischer Cloud-Anbieter, der über 450.000 Server in 34 eigenen Rechenzentren auf 4 Kontinenten betreibt und damit 1,6 Million Kunden in über 140 Ländern erreicht. Als Vorreiter einer vertrauenswürdigen Cloud und als Wegbereiter einer nachhaltigen Cloud mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis, nutzt das Unternehmen seit 20 Jahren ein integriertes Modell, das die vollständige Kontrolle über die Wertschöpfungskette sichert – von der Entwicklung der eigenen Server über die Verwaltung der eigenen Rechenzentren bis hin zur Orchestrierung des eigenen Glasfasernetzwerks. Dieser einzigartige Ansatz ermöglicht es OVHcloud, vollkommen unabhängig, das gesamte Anwendungsspektrum für seine Kunden abzudecken, so dass diese von einem umweltbewussten Modell mit sparsamem Ressourcenverbrauch und einem CO2-Fußabdruck, der die besten Werte der Branche erreicht, profitieren. OVHcloud bietet Kunden Lösungen der neuesten Generation, die hohe Leistung, transparente Preise und vollständige Datenhoheit miteinander verbinden, um ihr ungehindertes Wachstum zu unterstützen.

Pressekontakt OVHcloud:

media.germany@ovhcloud.com